Imker von Beruf: Von der Ausbildung bis zum Meister

25.05.2016 14:33

Imker:Ausbildung zum Tierwirt mit Fachrichtung Imkerei
Obwohl über 95 Prozent der Imker ihre Tätigkeit als Freizeitvergnügen oder Nebenverdienst betreiben, gibt es dennoch eine professionelle Ausbildung zum sogenannten Tierwirt in der Fachrichtung Imkerei.

Seit der Antike werden Bienen zur Honig- und Wachsgewinnung gehalten. So fanden sich in antiken Fundstätten des Altertums Bienenwachs und der Honig galt als Trank der Götter. Beispielsweise ist die Honigernte ein zentraler Moment der ägyptischen Mythologie.

Doch gibt es wirklich den Beruf des Imkers im professionellen Verständnis moderner Berufe oder ist dies eher ein Freizeitspaß beziehungsweise Nebenverdienst für Obstbauern und Landwirte?

Tierwirt in der Fachrichtung Imkerei


Tatsächlich ist es möglich, dass man nach dem Berufsbildungsgesetz §45/2 eine Ausbildung mit Abschlussprüfung und sogar einen Meister in der Imkerei machen kann. Die Lehrzeit zum Tierwirt in der Fachrichtung Imkerei beträgt drei Jahre, wobei das erste Jahr in einem landwirtschaftlichen Betrieb als Berufsgrundschule gewertet wird und die weiteren zwei Folgejahre im Ausbildungsbetrieb verbracht werden. Im Anschluss an das zweite praktische Jahr erfolgt hierbei eine Zwischenprüfung.

In der Ausbildung sind die Lerninhalte neben dem typischen Handwerk des Imkerns, also dem Halten und Pflegen der Bienenvölker, der Zucht der Bienenköniginnen und der Honigernte, das Bauen von Bienenstämmen aus Holz, das Gewinnen von Wachs und die Verendelung der wertvollen Bienenprodukte, worunter auch die Gewinnung des Bienenplasmas Propolis gehört.

Imker Azubi bei der Arbeit
Ausbildungsplätze für den Tierwirt mit Fachrichtung Imkerei finden Sie hier.

Abseits der heimischen Imkerei kann der professionelle Imker in der Entwicklungshilfe im Ausland und an Universitäten tätig sein. Bei Letzterem betreut er die Bienenvölker, die zu Forschungszwecken gezüchtet werden.

Author: Kasimir Manigk (Dipl. Politologe)


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.